Heiraten in Mecklenburg-Vorpommern

Die prachtvollen Schlösser und Herrenhäuser im Nordosten sind glanzvolle Kulissen für märchenhafte Hochzeiten. Immer mehr Paare aus dem gesamten Bundesgebiet geben sich hier das Ja-Wort. Dabei wird mehr als ein Drittel der Ehen von Paaren geschlossen von denen beide Partner ihren Wohnsitz nicht in Mecklenburg-Vorpommern hatten. Von Rosen umrankte Schlösser und von Kastanien flankierte Gutshäuser, romantische Seeufer und schneeweiße Ostseestrände machen Mecklenburg-Vorpommern zum Himmelreich für Verliebte. Schon der preußische Kronprinz Friedrich Wilhelm III. erlag hier dem Charme der anmutigen Prinzessin Luise von Mecklenburg-Strelitz. Die Liebesheirat mit der geistvollen Schönen versetzte damals ganz Europa in Verzückung. Mehr als 200 Jahre später geben sich Paare das Ja-Wort in prächtigen Residenzen, heiteren Sommerpalais oder eleganten Herrenhäusern, unter ihnen auch solche, die gleichzeitig als Standesamt fungieren. Kunstvolle Schlossgärten mit Freitreppen, schattige Bäume und blühenden Wiesen bieten eine romantische Kulisse für die Hochzeitsfotos.

Auf Schloss Stavenhagen etwa ist bereits der Weg zum Altar ein Erlebnis: Aus dem Ort geht es eine prächtige Allee mit uralten Kastanien hinauf in das Schloss mit seinem historischen Trauungssaal. Viele der Schlosshotels im Land bieten ihren Gästen für den schönsten Tag des Lebens mittlerweile ausgefeilte Hochzeitsarrangements. Das Fünf-Sterne Schlosshotel Schorssow etwa besitzt die Zulassung als Standesamt-Nebenstelle und bietet Heiratwilligen und deren Gästen ein Hochzeits-Erlebnis der Luxusklasse.

hafen Mecklenburg

Paaren, die sich nicht nur in historischem Ambiente, sondern auch in mittelalterlichen Kostümen ewige Treue schwören möchten, sind auf Burg Stargard bei Neubrandenburg willkommen. Passend dazu erfahren Liebende in der Trauschmiede in Stolpe bei Anklam erfahren Liebende in Form der freien Trauung die besondere Kombination von Historie, Handwerk und Mystik der Schmiedekunst. In einer von Künstlern gestalteten Zeremonie können sich Heiratswillige, Jubilare und kurzentschlossene Romantiker im Ring der Liebe im wahrsten Sinne des Wortes aneinander schmieden lassen.

In eine Liebeslaube lädt das Gut Gremmelin ein. Das Brautpaar kann dieses reetgedeckte Häuschen am See beziehen. Hier übernachten die Paare, nachdem sie sich im historischen Herrenhaus oder in der Dorfkirche das Ja-Wort gegeben haben. Auch den Polterabend können Hotel- und Hochzeitsgäste in Gremmelin feiern.

weiter

Mecklenburg-Vorpommerns Schlösser

bieten nicht nur fürstliche Übernachtungsmöglichkeiten, sondern auch außergewöhnliche Tagungsstätten. So lassen sich Firmentreffen beispielsweise auf Gut Gremmelin in der Mecklenburgischen Schweiz abhalten. Das Tagungshotel, das von 2006 bis 2008 jeweils als bestes in  Deutschland (Kategorie Klausur) ausgezeichnet und 2009 zweitplatziert wurde, bietet eine Atmosphäre, die – fernab von Lärm und Stress – Tagende inspiriert. Der drei Hektar große Park lädt zum Spazieren und Entspannen ein, der Badesee zum Schwimmen. In der Umgebung von Feldern und Wiesen können Konferenzteilnehmer den Gedanken freien Lauf lassen und Platz für neue Ideen schaffen. Zu Tagungen ganz nah an der Ostsee empfängt darüber hinaus auch das 1745 erbaute “Schlossgut Gross Schwansee” seine Tagungsgäste mit 8 Veranstaltungsräumen für fünf bis 200 Personen.

Wer bei Meetings am liebsten unter sich ist, kann Schlösser auch exklusiv buchen, beispielsweise das Radisson Blu Resort Schloss Fleesensee. Umgeben von tiefblauen Seen und der unberührten Natur der Mecklenburgischen Seenplatte bietet das Radisson Blu Resort Schloss Fleesensee einen perfekten Ausgangspunkt für zahlreiche In- und Outdoor-Aktivitäten wie Boot- und Floßbau, Drachenbootrennen oder Golfschnupperkurse.

Hoch hinaus kommen so genannte Incentive-Gäste im 1908 erbauten Schloss Hasenwinkel zwischen Wismar und Schwerin. Im zum Hotel gehörenden Hochseilgarten können Tagende ihren Teamgeist stärken oder zum Erlebnisparcours aufbrechen, bei dem verschiedene Stationen von Skifahren bis Bogenschießen bewältigt werden müssen.

Mehr als nur ein Schloss kann mit bis zu 50 Personen bei einer Schlösser-Rallye besucht werden, für die Mecklenburg-Vorpommern mit der europaweit einzigartigen Schlösserdichte prädestiniert ist.

Diese und weitere Angebote für Tagungen in Schlössern und Herrenhäusern des Landes finden Organisatoren gebündelt beim Tagungsbüro MeetMV des Landestourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern. Der Tagungs- und Incentive-Pool wurde 2006 auf Initiative des Verbandes und von Unternehmen gegründet und bildet ein Netzwerk aus 43 Partnern vielfältiger “Special-Locations”, Hotels, Kongresszentren, Event- und Incentive-Agenturen, Regionen und Städten.

weiter